Besucherlenkungskonzept im Garten Eden Pfalz

Ein weiterer großer Schritt in der Umsetzung des Besucherlenkungskonzeptes des Biosphärenreservates Naturpark Pfälzer Wald wurde im Garten Eden vollzogen.

Für das über 400 km umspannende Netz von Wanderwegen innerhalb der Gemarkungsgrenzen der Verbandsgemeinde Edenkoben obliegt dem Tourismusbüro Verein SÜW Edenkoben die Markierungshoheit. In den vergangenen Jahren wurden 13 Wanderportaltafeln wurden an den Wanderparkplätzen des Naturparks aufgestellt, abgestimmt auf die Wanderkarten und den digitalen Wanderplaner im Internet.

Die bisher aufgestellten Richtungswegweiser an großen Kreuzungen sind nun um weitere 11 Standorte ergänzt. Angelehnt an den  Leitfaden der Prädikatswegebeschilderung wurden die Wegweiser geplant. Tatkräftige Unterstützung bei der Planung der Standorte und inhaltlicher Art erfolgte durch die ehrenamtlichen Wegepaten und Mitglieder des Vereins Kultourismo Burrweiler und dem Wegepaten Christian  Schmähl. Die Vorarbeit beim Aufstellen der Holzpfosten wurde wieder vom Forstamt  Wolfseck übernommen. Die Geschäftsführerin des Vereins SÜW Edenkoben, Sabine Zwick dankt allen für die gute Zusammenarbeit. Mit viel Aufwand wurde ein Katasterplan erstellt der mittlerweile 21 Standorte und rund 80 Richtungswegweiser enthält. Die Bereiche Edenkobener Tal, rund um die Villa Ludwigshöhe und das Modenbachtal sind soweit abgedeckt. Weiter südlich bis Gleisweiler und westlich bis zur Neuscharfeneck soll bis zum Sommer 2019 das gesamte Netz  installiert sein. Da die ehrenamtliche Hilfe von Ortsvereinen und Wegepaten nötig ist, um dieses Projekt überhaupt zu finanzieren, wird diese lange Zeitspanne für die Umsetzung kalkuliert. Von der Möglichkeit eine Fremdfirma mit der Umsetzung zu beauftragen, hat der Verein SÜW Edenkoben abgesehen. Die Kostenbelastung für den Verein und die Gemeinden wäre immens gewesen.

 

„ Wir freuen uns darüber, dass diese Gemeinschaftsleistung wieder ein Stück mehr an  Qualität und Service unseren Gästen und Bürgern zum Genießen der Natur geboten werden kann.“, meint die Geschäftsführerin des Vereins SÜW Edenkoben, Sabine Zwick. Gleichzeitig sind alle Wanderer aufgefordert Anregungen und eventuell fehlende  Angaben auf den Schildern direkt an das Büro zu melden, damit eine möglichst fehlerfreie Wegweisung erfolgen kann.

  

Text und Bild: Verein SÜW Edenkoben